Startseite | Kontakt | Suchen | Impressum |
Medienpartner





 


/Bewerbungs-Tipps

Business Knigge

Der erste Eindruck: Sympathie im Nu

Ob in einem Vorstellungsgespräch, einem Kundengespräch oder einer äußerst wichtigen Präsentation vor einem potenziellen Geschäftspartner – der erste Eindruck entscheidet über den weiteren Verlauf der Begegnung. Bereits in den ersten 30 bis 100 Sekunden sollte es Ihnen gelingen, Sympathie zu erzeugen. Denn eine sympathische Ausstrahlung ist der beste Baustein für gute Geschäftsbeziehungen und kann im Weiteren sogar über kleinere berufliche Lücken hinwegretten.

Die wesentlichen Faktoren der ersten Wahrnehmung sind die äußere Erscheinung, wobei das passende Outfit und nicht etwa Schönheit oder Makellosigkeit gemeint sind; der Geruch, hier spricht der Volksmund von der richtigen »Chemie«; und die erste Berührung, der Händedruck.

Ein positiver Eindruck entsteht durch ein Auftreten, das Ihre Persönlichkeit authentisch widerspiegelt, Ihre Stärken betont und dem momentanen Rahmen den nötigen Respekt zollt. Obligatorisch ist eine gepflegte Frisur, die möglichst wenig das Gesicht und vor allem nicht die Augen verdeckt, sauber manikürte Hände und ein angenehmer Körpergeruch. Bei Damen ist ein dezentes Make-Up vorteilhaft. Eine zur Situation passende, saubere, makellos gepflegte Kleidung unterstreicht die seriöse Ausstrahlung und zeigt Routine im Umgang mit dem geforderten Dresscode.

Doch nicht nur das gepflegte äußere Erscheinungsbild kann spontane Sympathie erzeugen, auch eine positive innere Einstellung weckt im Gegenüber das Gefühl, einen interessanten, kompetenten Gesprächspartner gefunden zu haben, dessen Meinung und Ideen er näher kennen

Nach oben


Jobs, Stellenangebote sowie Tipps zur Jobsuche und Bewerbung im Video bei JobTV24.de
zum Videochannel
Arbeitgeber im Profil
Wer sie sind.
Wen sie suchen.
Was sie bieten.
asd