Startseite | Kontakt | Suchen | Impressum |
Medienpartner





 


/Bewerbungs-Tipps

Probezeit

Ihr Ziel: In 100 Tagen unentbehrlich

Einer neuen Regierung werden traditionsgemäß 100 Tage zugestanden, um in Tritt zu kommen. Im neuen Job verhält es sich nicht viel anders. In diesem Zeitrahmen sollten Sie die Voraussetzungen für eine Festanstellung schaffen. Gehen Sie gezielt und Schritt für Schritt vor. Der Prozess verläuft in drei Phasen:

Erkunden
Die ersten Tage und Wochen der Probezeit dienen vorrangig dem aufmerksamen Erkunden des neuen Arbeitsumfeldes. In dieser Phase sollten Sie alle greifbaren Informationen aufnehmen und versuchen, die internen Regeln und Strukturen wahrzunehmen. Lernen Sie durch erste Gespräche Ihre einzelnen Kollegen und Vorgesetzten sowie deren Ansprüche und Prioritäten kennen.

Anpassen
Im Folgenden können Sie Ihre Informationen verwerten. Sie wissen jetzt, was genau gefordert ist, und können somit die Erwartungen präzise erfüllen. In dieser Phase sollten Sie das Verhältnis zu den Kollegen behutsam weiter ausbauen. Passen Sie Ihr Verhalten der Rolle an, die Sie im Unternehmensgefüge einnehmen.

Integriert sein
Nach ca. drei Monaten sollten Sie an Ihrem neuen Arbeitsplatz integriert sein. Ihre Anwesenheit und Arbeitsleistung wird von den Kollegen und dem Vorgesetzten als selbstverständlich und unentbehrlich wahrgenommen. Diese Entwicklung haben Sie einerseits Ihrem Fachwissen zu verdanken. Aber zu einem ganz beträchtlichen Teil dem Einsatz von Empathie, Kommunikationstechniken und sozialer Kompetenz.

Nach oben


Jobs, Stellenangebote sowie Tipps zur Jobsuche und Bewerbung im Video bei JobTV24.de
zum Videochannel
Arbeitgeber im Profil
Wer sie sind.
Wen sie suchen.
Was sie bieten.
asd